Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
dede
14.01.2016

Neu in der Birkhof-Hengstriege: Colorit und King of Queens

Ein Hengstangebot, so hochkarätig wie noch nie bietet 2016 das Gestüt Birkhof in Donzdorf. Die größte private Hengststation hat vor allem auf dem Springsektor mit zwei Neuzugängen und drei Kooperationshengsten mächtig aufgesattelt:

Der spektakulärste Neuzugang ist Colorit. Der markant gezeichnete Schimmel rockte Mitte November die Stuttgarter Schleyer-Halle mit seinem Sieg im German Master S**** unter Christian Ahlmann!

Diesen Heimsieg feierten die Schwaben frenetisch und der Coriano-Sohn ist seither der wohl erfolgreichste Württemberger im internationalen Spitzensport. Bevor der aktuell neunte der Weltrangliste, Christian Ahlmann, den Schimmel im Frühjahr 2015 übernahm galoppierte Colorit unter David Will zum Sieg im Weltcup-Springen von s’ Hertogenbosch, gewann den Großen Preis der Munich Indoors und die Badenia vor heimischen Publikum in Mannheim.

Für diese Siege und Erfolge erhielt Colorit bereits 2013 eine große Auszeichnung in Stuttgart: Er wurde zum Mastershengst gekürt! 2015 siegte der Mastershengst im German Master gegen schwerste internationale Konkurrenz! Eine Traumkarriere, die der dreizehnjährige Schimmelhengst aus einer Mutter von Capitol I – Sacramento Song xx (Zü.: Hans-Dieter Weimer) nicht nur als Sportler sondern auch als Vererber vorgelegt hat: Aus seinen ersten Deckeinsätzen als Junghengst in Brandenburg kann Colorit bereits hoch erfolgreiche Nachzucht vorweisen: Vom Siegerfohlen über Landes- und Süddeutsche Champions bis hin zu S-Siegern reicht die Erfolgspalette. Colorit-Nachkommen sind bereits international erfolgreich in der schweren Klasse z.B. Carlson mit Franz Josef Dahlmann jun., California mit Michael Kölz oder Cinderella mit Marie Luisa Most. Seine Nachkommen bescheren ihm einen aktuellen Zuchtwert Springen von 139 Punkten.

„Wir freuen uns, dass sein Besitzer Klaus Isaak unsere Station für seinen Masters-Sieger auserwählt hat und uns sein Vertrauen schenkt“, freut sich Thomas Casper über seinen spektakulären Neuzugang. Wann Colorit zum ersten Mal auf dem Gestüt Birkhof stehen wird, steht allerdings noch in den Sternen. Vorerst wird er mit Christian Ahlmann seine Sportkarriere fortsetzen und steht den Züchtern über TG-Sperma zur Verfügung. „Die Qualität des TG-Spermas ist sehr gut. Wir bieten mit Colorit einen Helden des internationalen Sports an und sind gespannt ob die Züchter diese Chance nutzen.“

 

Auch der zweite Neuzugang im Springlager dürfte die Springpferdezüchter begeistern:

 

King of Queens: Internationale Spitzengenetik mit olympischen Ringen gekrönt

 

Der großrahmige lackschwarze King of Queens bringt internationale hoch erfolgreiche Springgenetik auf das Gestüt Birkhof. Sein Vater, Kannan, ist die Nummer zwei auf der WBFSH-Ranking der weltbesten Springverberer! Über 200 seiner Nachkommen sind international im Springsport eingesetzt. Der erfolgreichste ist kein geringerer als der Einzel-Olympiasieger Springen von London 2012: Nino des Buissonets mit Steve Guerdat. Kannan selbst war international in Springen bis 1,60m erfolgreich. Mit Muttervater Clinton I, der unter Dirk Demeersmann 4. bei den der Olympischen Spiele in Athen u. u.a. 2. im Nationenpreis von Aachen, und Quidam de Revel, folgen zwei Hengste, die beide nicht nur im internationalen Sport sondern auch bei den Olympischen Spielen hoch erfolgreich im Sport waren. Quidam de Revel gewann mit Hervé Godignon die Mannschafts-Bronzemedaille mit dem französischen Team bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona. In der Einzelwertung belegte das Paar Rang vier!

In den ersten sechs Generationen auf der Mutterseite sind zwei Mütter in Springen bis S**** und eine Mutter bis Klasse M erfolgreich. Der Württemberger King of Queens aus der Zucht von Klaus Wirth feierte in der vergangenen Saison mit Marc Bauhofer erste Siege in Springpferdeprüfungen der Klasse A und belegte im Finale der PSA-Tour im Schlosspark zu Donaueschingen Platz 5. Seinen 30-Tage-Test hat King of Queens erfolgreich in Neustadt an der Dosse abgelegt und steht mit Beginn der Decksaison am 15. Februar 2016 den Züchtern zur Verfügung.

 

Böckmann-Kooperationshengste in Donzdorf

 

Zwei Mal kann man die Birkhof-Hengst-Riege mit Nachzucht in Donzdorf bewundern: Am 5. März 2016 um 18.30 Uhr und am 6. März 2016 um 13.30 Uhr. Auch die drei Kooperationshengste der Station Böckmann werden an diesen Terminen vorgestellt: Dies sind der Landadel-Sohn Label D‘ Amour, Sieger der Bundeschampionatsqualifikation in Rastede, der Christian-Sohn Comfort, Reservesieger der OS-Körung 2015, und der Lord Pezi-Sohn Lord Pezi Junior, Finalist beim Bundeschampionat Springen 2015.

 

Birkhof-Hengstschauen 2016:

  1. Januar 2016: DSP-Gala im Rahmen der Süddeutschen Hengsttage in München-Riem
  2. Februar 2016: Hengstschau Böckmann Pferde in Vechta (Don Diamond, Lord Leopold und Zalando)
  3. Februar 2016: Top-Hengste auf der Pferd Bodensee in Friedrichshafen
  4. März, 18.30 Uhr: Hengstschau Gestüt Birkhof I, Donzdorf
  5. März, 13.30 Uhr: Hengstschau Gestüt Birkhof II, Donzdorf
TopTop