Diese Seite verwendet Cookies. In unserer Datenschutzerklärung können Sie hierzu weitere Informationen erhalten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie - jederzeit für die Zukunft widerruflich - dieser Datenverarbeitung durch den Seitenbetreiber und Dritte zu.
Ok Datenschutz
dede enen
08.07.2019

Zwei Vizechampions für das Team-Birkhof!

Am ersten Juliwochenende wurden in Tübingen die Baden-Württemberger Landeschampions ermittelt. Wir waren auch mit am Start und dürfen uns zwei Mal über den Titel des Vizechampions und ein Mal Bronze freuen.

Bei den dreijährigen Hengsten konnte der hellbraune Topas Sohn aus einer Lord Leopold Mutter den Vize-Titel holen. Nicola Haug stellte den gangstarken Hengst vor, der wie sein Vater aus der Zucht der ZG Meder stammt. Erst kurze Zeit unter dem Sattel, bewies der Youngster Nerven vor großer Kulisse. Bei den vierjährigen Stuten und Wallachen wurde Que Sera ebenfalls mit Nicola Haug im Sattel Vizechampionesse. Züchter und Besitzer der Dunkelfuchsstute ist Familie Grill. Die von uns ausgebildete Stute konnte in jeder Gangart punkten und viel besonders durch ihre Souveränität auf. Dritter im Landeschampionat wurde der von uns gezogene Fittipaldi unter Serena Hummel. Der Rappe stammt von dem ehemaligen Birkhof-Hengst Feriado ab, der zeitgleich unter Dorothee Schneider sein erfolgreiches Turnierdebut mit dem zweiten Platz in einer S-Dressur feiern konnte. Fittipaldi zog die Zuschauer mit seiner überragenden Dynamik in den Bann. Wir sind stolz auf den selbst gezogenen Fittipaldi, der aus unserer Sicht dem Optimum eines Dressurpferdes der Zukunft entspricht. Leichtfüßig, dynamisch, elegant, immer im Takt und bildschön!

In der Einlaufprüfung der vierjährigen Stuten uns Wallache ritt Nicola Haug eine Tochter von Don Diamond-Lauries Crusador xx (Z: Gabriele Eder) überzeugend an die Spitze des Starterfeldes. Die Bayrisch gebrannte Stute siegte die Prüfung mit einer 8,4. Die dreijährige Stute Zuckerpuppe von Zalando-De Niro platziert sich in der Einlaufprüfung an dritter Stelle mit Anna-Lisa Schepper im Sattel. Sie trägt ebenfalls den Bayrischen Brand und nahm somit ebenfalls nicht am Finale teil.

Anna Casper war mit dem Elitehengst Don Diamond in zwei S**-Dressuren am Start und sicherte sich in beiden Prüfungen den zweiten Platz mit 70,6% und 72,2%.

TopTop